Gemeindefest zum 100-jährigen Jubiläum

Im Anschluss an das Festkonzert waren alle Beteiligten recht herzlich auf dem Kirchengrundstück zum Gemeindefest eingeladen. Unter großen Anstrengungen und viel Fleiß hatten die Geschwister die Kirche umgestaltet und draußen Festzelte aufgestellt. Da am 5.5. ein Tornado in der Nähe (Bützow) wütete waren auch bei uns die aufgestellten Festzelte in wenigen Minuten zerstört. Mit viel Fleiß und Mühe wurden sie in den darauf folgenden Tagen wieder repariert und errichtet.

Und dieser Einsatz hatte sich gelohnt, denn rund 180 Teilnehmer nahmen die Einladung zum Gemeindefest an. Ein reges und buntes Treiben in und um der Kirche bildete sich und es gab viele Möglichkeiten für Gespräche und den Austausch von Erinnerungen. Für das leibliche Wohl hatte die Gemeinde gut vorgesorgt. Bei Kaffee und Kuchen und im Anschluss mit Wildschwein, Kesselsuppe, Salaten unterschiedlichster Art sowie Steak und Bratwurst vom Grill musste keiner Hunger leiden.

Etliche Aufsteller in der Kirche dokumentierten auf Bildern die Geschichte der Gemeinde Güstrow. Viele nutzten die Gelegenheit, sich die Bilder zu betrachten und vergangene Erinnerungen hervor zu rufen. Eine Festzeitschrift mit der Chronik der Gemeinde Güstrow vom Beginn bis zum jetzigen Zeitpunkt konnte jeder mitnehmen. Eine Jubiläumstombola sorgte für viel Spaß und Freude unter dem Beteiligten. Jedes Los war ein Gewinn und zur Erinnerung gab es einen Jubiläumskugelschreiber mit der Aufschrift 100 Jahre Neuapostolische Kirche Gemeinde Güstrow.
In gemütlicher Runde und in der Vorfreude auf dem Bezirksapostelgottesdienst am folgenden Tag klang bei Lagerfeuer der Abend aus.